NEUESTE BEITRÄGE

Ein goldener Tag in einer goldenen Stadt  | Prag, Tschechien

Ein goldener Tag in einer goldenen Stadt | Prag, Tschechien

Mein Wecker klingelte dann um 3:30, denn vor dem Sonnenaufgang wollte ich noch die leeren Gassen fotografieren, etwas was abends schlicht nicht möglich ist. Doch als ich dann am Haupteingang der Prager Burg ankam, war ich erstaunt, dass dieser zu ist. Irgendwie hatte ich angenommen, man könnte zu jeder Zeit in die Burg hinein – falsch gedacht.

Home Sweet Home | Berlin, Deutschland

Home Sweet Home | Berlin, Deutschland

Grad nach einer längeren Reise ist der Ablauf oft recht ähnlich: Erst mal ein Abend auf der Couch, entspannen und wieder zu Hause ankommen. Doch schon am nächsten Tag gehen wir meist raus und schauen uns „unseren“ Tegeler See wieder an. Eine wundervolle Konstante, die wohl auch in Jahrzehnten noch hier sein wird, wann immer wir nach Berlin zurückkommen.

Veronesische Idylle | Italien

Veronesische Idylle | Italien

An Verona hat mich nicht nur die schöne Altstadt begeistert, sondern besonders die Landschaft um die Stadt herum. Hügel bieten einen Blick über das Stadtzentrum und gleichzeitig einen hübschen Anblick wenn man sie vom Flussufer aus sieht. Die Etsch schlängelt sich durch Verona und hält einen willkommenen Ausgleich zur überfüllten Innenstadt bereit.

Ganz oben in Bergamo | Italien

Ganz oben in Bergamo | Italien

Mit einer Seilbahn kann man weiter hinauf, hinauf zu der Burgruine des Castello di San Vigilio, das über Bergamo thront. Von hier hat man nun einen Blick auf Ober- und Unterstadt gleichzeitig und zudem ein großartiges Alpen-Panorama im Hintergrund. Als ich da stand dachte ich, verdammt – warum haben wir nur einen Tag für Bergamo eingeplant?

Halny | Zakopane, Polen

Halny | Zakopane, Polen

Halny sei ein besonderer Föhnwind, der nur im Tatra-Gebirge an der polnisch-slowakischen Grenze vorkommt. Zunächst schieben sich Wolken für 2-3 Tage auf der slowakischen Seite an die Gipfel heran und regnen ab. In der Zeit ist es auf der polnischen Seite warm und sonnig. Nach den 2-3 Tagen kommt „Halny“ dann auf die polnische Seite. Und zwar in orkanartigen Sturmböen von den Gipfeln hinunter ins Tal.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial