Foto der Festung von Kotor in Montenegro, vom Johanneshügel aus fotografiert.

Die Festung von Kotor, vom Johanneshügel aus fotografiert | Kotor, Montenegro

Der gesamte Gebäudekomplex samt seiner Türme, Tore, Wallanlagen, etc. und das Schloss von San Giovanni und die Altstadt von Kotor sind seit 1979 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Leider ist die Festung von Kotor durch einige Erdbeben, aber auch aufgrund von natürlicher Erosion zerstört worden. Wenn man den Johanneshügel besteigt, um die Festung zu erreichen, muss man sehr vorsichtig sein und aufpassen, wohin man tritt.

Tageslicht Panoramafoto von Kotor, Montenegro.

Ein Panoramafoto von Kotor bei Tag | Montenegro

Warum die Adria als Ferienort oder Urlaubsziel auswählen? Vermutlich wegen der Natur – es gibt dort die Bucht von Kotor, die von Bergen umgeben ist, die zwischen 1000-1700 Meter hoch sind. Kotor hat auch viel mit seiner gut erhaltenen Altstadt und der Festungsanlage zu bieten.

Blick auf die Bucht von Kotor bei Tag, mit Schwerpunkt auf die Festungsruinen von Kotor.

Die Ruinen von Kotor bei Tag | Montenegro

Die beste Zeit des Tages, das Schloss von San Giovanni zu besichtigen, ist morgens, wenn man den besten Blick auf die Bucht von Kotor hat. Ein kleiner Tipp von mir – man muss nur ungefähr 1.300 Stufen steigen, man erreicht damit eine Höhe von 1200 m. Wenn ich mir all meine Fotos aus Kotor in Montenegro anschaue, komme ich zu dem Schluss: Diese Stadt ist ein Muss. Bedenken Sie aber, dass dort ein Mittelmeerklima herrscht und August der heißeste Monat ist.

Die Panagia Chalkeon Kirche in Thessaloniki, Griechenland, bei Tag fotografiert.

Kirche von Panagia Chalkeon | Thessaloniki, Griechenland

Wir sind auf diese griechisch-orthodoxe Kirche dank einer App, die uns durch die Stadt führte, gestoßen und die uns auch bei anderen Sehenswürdigkeiten in Thessaloniki behilflich war. Die Kirche von Panagia Chalkeon befindet sich am Dikastirion-Platz, in der Nähe des Aristoteles-Boulevards. Im 11. Jahrhundert errichtet, ist die Architektur dieser Thessaloniki Kirche beispielhaft für den Mazedonischen Stil, der in dieser Region vorherrscht. Die Einheimischen nennen sie „Die rote Kirche“, da das gesamte Gebäude aus Ziegeln besteht.

Tagesbild einer wunderschön gepflasterten Straße in der Malá-Gegend, Prag.

Malá-Strana-Gasse | Prag, Tschechien

Heutzutage besuchen Touristen aus aller Welt die Altstadt von Prag, die vor allem durch ihre gut erhaltenen historischen Bauwerke beeindruckt. Malá Strana ist für seine farbenfrohen Straßen und kleinen Cafés bekannt. Gleichermaßen ist es ein Ort, an dem man viele Zierbauten findet, die heute Botschaften beherbergen.

Ein Foto, aufgenommen auf unserer Reise ins Anaga Gebirge auf Teneriffa, Spanien.

Ein sonniger Tag im Anaga-Gebirge | Teneriffa, Spanien

Macizo de Anaga oder das Anaga Gebirge befindet sich im nordöstlichen Teil der Insel Teneriffa. Sie ist die größte und daher bevölkerungsreichste Insel der sieben Kanarischen Inseln. Der höchste Punkt ist Cruz de Taborno (1,024 m). Die UNESCO hat diese Gebirgskette zu einem Biosphärenreservat erklärt.

Der Strand von Benijo auf Teneriffa ist ein Paradies für jeden Fotografen. Seine atemberaubende Natur und sein schwarzer Sand machen ihn zu einem außergewöhnlichen Ort in Europa.

Der Strand von Benijo – ein Tag im Paradies | Teneriffa, Spanien

Wie die meisten Strände in Teneriffa ist der Sand am Strand von Benijo schwarz. Auch die Steine sind aufgrund ihres vulkanischen Ursprungs schwarz. Diese Landschaft sieht fast wie nicht von dieser Erde aus – ein wahres Fotografen-Paradies. Der Strand ist im Besitz der Stadt Taganana und seine Länge erstreckt sich auf 300 m.

Der Blick von der Stadtmauer in Dubrovnik, Kroatien auf die Türme der Kathedrale und der Kirche des Heiligen Blasius

Die Türme Dubrovniks | Dubrovnik, Kroatien

Während eines gemütlichen Spaziergangs entlang der berühmten Stadtmauer Dubrovniks entstand dieses, für mich sehr besondere, Foto. Dank der erhöhten Schutzmauer, welche die Stadt umgibt, kann man den Blick über die alten ziegelbedeckten Dächer der Weltkulturerbe-Stadt schweifen lassen. Für mich sind diese Türme und Kuppeln, die das türkisblaue Meer und den Horizont im Hintergrund zu umschmeicheln scheinen eine einzigartige Szene, wie man sie wohl nur in der historischen kroatischen Stadt findet.

Blick über London Eye, Themse und Westminster bei Sonnenuntergang

London Eye und Westminster | England

Das Riesenrad London Eye ist aus der Londoner Skyline aber nicht mehr wegzudenken. Von der Golden Jubilee Brücke hat man die Möglichkeit sowohl das London Eye als auch Westminster gemeinsam zu fotografieren, da sie sich am Ufer der Themse fast gegenüber stehen.

London Eye Ausblick auf den Westminster-Palast

London Eye – Der Ausblick

Das London Eye ist das höchste Riesenrad Europas und das dritthöchste der Welt. Gebaut anlässlich der Millenium-Feierlichkeiten, war ein Betrieb eigentlich nur für 5 Jahre geplant. Doch nach dem großen Erfolg verwarf man den Gedanken des Abbaus und betreibt das London Eye nun auf unbestimmte Zeit weiter.