Ein nächtliches Bild des Weißen Turms von Thessaloniki und die Lichterketten entlang der Leof. Nikis Straße.

Der Weiße Turm: Lichterketten | Thessaloniki, Griechenland

In der Antike stand genau an diesem Platz eine byzantinische Festung. Als die Osmanen im 15. Jahrhundert über die Stadt herrschten, wurde diese Festung als Gefängnis und als Platz für Massenhinrichtungen benutzt. Das erklärt auch, warum der Turm auch „Der rote Turm“ genannt wird. Sobald die Griechen sich der osmanischen Herrschaft zu Beginn des 20. Jahrhunderts entledigt hatten, gaben sie ihm den Namen „Der Weiße Turm“, um sich symbolisch von seiner Vergangenheit abzusetzen.

Reichstag und Paul Löbe Haus in Berlin

Tradition und Moderne | Berlin, Deutschland

Über die deutsche Regierung kann man ja denken, was man will. Was das Regierungsviertel angeht, so ist dies jedoch durchaus als Aushängeschild für moderne Architektur in Berlin zu sehen. Es ist auch noch immer nicht fertiggestellt, sondern wird derzeit wieder erweitert. Zwangsläufig kommt es daher zu einem starken Kontrast.

St. Sebastian Kirche im Berliner Stadtteil Gesundbrunnen

St. Sebastian Kirche in Gesundbrunnen | Berlin, Deutschland

Die St. Sebastian (auch Sebastianskirche) im Berliner Stadtteil Gesundbrunnen wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. Wir sind mehr oder weniger zufällig an der Kirche vorbeigekommen und sie eignete sich perfekt um mein neuestes Spielzeug auszuprobieren. Die erhöhte Belichtungszeit ermöglicht den Effekt den man hier am Himmel erkennen kann. Während die Sebastianskirche einen Ruhepol im Zentrum bildet, fügen die Wolken eine dynamische Ebene hinzu.