Die Kirche Santa Maria de Belém zusammen mit dem Kloster Jerónimos, Lissabon, Portugal

Die Kirche Santa Maria de Belém | Lissabon, Portugal

Die Kirche Santa Maria de Belém und das Kloster Jerónimos sind die besten Beispiele für den portugiesischen manuelinischen Stil der Spätgotik. Obwohl sie ähnliche Baustile haben, haben die Kirche und das Kloster in unserer modernen Welt heute eine ziemlich kontrastreiche Erfahrung.

Porto: Miramar Beach und die Capela do Senhor da Pedra im Landkreis von Vila Nova de Gaia, Portugal.

Miramar Beach und die Capela do Senhor da Pedra | Portugal

Wir besuchten diesen Strand und diese Kapelle mit Freunden an einem sonnigen Wintersonntag (typisches Wetter in Portugal). Die Ebbe war niedrig, so dass wir um die „Capela“ herumlaufen konnten, ohne die Schuhe zu durchnässen. Wir hatten an diesem Tag großes Glück, denn bei Flut war die kleine Kirche von den Wellen des Atlantiks umgeben und so kann es sehr schwierig sein, sie zu erreichen.

Vilnius Winterfoto der Kirche St. Anna; Litauen.

Kirche St. Anna | Vilnius, Litauen

Die Kirche St. Anna ist berühmt für ihre Darstellung eines extravaganten und ziegelgotischen Baustils in Litauen. Faszinierend war, dass das Äußere der Kirche seit ihrer Errichtung im 15. Jahrhundert nahezu unverändert geblieben war. Dank der St. Anna-Kirche kann die Altstadt von Vilnius möglicherweise in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen werden.

Insel in der Lagune von Venedig – Burano und die Kirche San Martino mit dem Schiefen Turm, Italien

Burano und San Martino mit dem Schiefen Turm | Venedig, Italien

Im goldenen Zeitalter von Burano gab es folgende Sitte: Wenn ein Hausbesitzer sein Haus streichen wollte, musste er bei der Regierung Buranos eine Farbe beantragen. Die Regierung erlaubte nur wenige Farbvarianten. Durch diese Strategie ist die Farbgebung der Insel Burano auf eine unverwechselbare Weise vereinheitlicht worden.

St. Coloman Kirche, Schwangau in Bayern, Deutschland.

St. Coloman Kirche | Schwangau, Deutschland

Es war unsere erste, lange Reise durch Bayern und Italien. Mit dem Auto war es uns möglich, weitaus abgelegenere Orte zu erreichen, z. B. die kleine Barockkirche St. Coloman in Schwangau, die in der Mitte eines Feldes stand. Es gab keine Bushaltestellen und weit und breit keine Autos. Also machten wir eine Pause, bereiteten uns ein Picknick und genossen einfach die untergehende Sonne.

Kirche Santa Maddalena, mit der Geislergruppe im Hintergrund. Sommer in Italien.

Santa Maddalena und Geislergruppe | Dolomiten, Italien

Den ganzen Tag schien die Sonne, aber gerade als wir den nahen Hügel bestiegen, um der mittelalterlichen Kirche Santa Maddalena – mit der Geislergruppe im Hintergrund – einen Besuch abzustatten, als die Wolken begannen, den Himmel zu bedecken. Wir liefen nicht fort, sondern blieben an Ort und Stelle, um das Spiel der Naturgewalten anzunehmen. Bald schon waren wir vollständig durchnässt! Dieser Regen in den Dolomiten ist äußerst stark!

Karlskirche vor einem rosa Himmel in Wien, Österreich.

Karlskirche | Wien, Österreich

Es gibt nichts Faszinierenderes, als eine Stadt zu beobachten, wenn diese erwacht. Jeder Stadtbereich, der 20 Stunden oder länger voll Trubel ist, bietet plötzlich wenige Momente purer Ruhe. Der Ort, an dem ich dieses Gefühl in Wien am stärksten genießen konnte, war die Karlskirche.

Kirche des Heiligen Georgs und der Park ringsum den Gorica-Hügel, Podgorica, Montenegro.

Kirche des Heiligen Georgs | Podgorica, Montenegro

Diese kleine orthodoxe Kirche des Heiligen Georgs ist die älteste Kirche in der Hauptstadt von Montenegro. Sie liegt auf dem Gorica-Hügel („Gorica“ bedeutet auf Montenegrinisch „kleiner Hügel” und „Pod-Gorica“ bedeutet buchstäblich unter einem kleinen Hügel). Als wir diesen Ort besuchten, war die Kirche selber geschlossen – so konnten wir die berühmten Fresken im Inneren nicht bewundern.

Iglesia de la Concepción in San Cristóbal de La Laguna (Kirche der Unbefleckten Empfängnis), Teneriffa, Spanien.

Iglesia De La Concepción | San Cristóbal De La Laguna, Spanien

Bemerkenswert ist, dass sich San Cristóbal de La Laguna, die frühere Hauptstadt Teneriffas, deutlich von Santa Cruz unterscheidet. Unserer Meinung nach herrscht dort eine viel ruhigere Umgebung vor, man spürt eher die Geschichte und die Stadt stellt ein viel beliebteres Ziel für Studenten dar. Bemerkenswerterweise besitzen beide Städte immer noch identische Gebäude. Die Iglesia de la Concepción (Kirche der Unbefleckten Empfängnis) gleicht dem Turm der Kirche der Empfängnis in Santa Cruz fast haargenau.

Schwarz-Weiß-Foto des Breslauer Doms in Breslau, Polen bei Nacht.

Breslauer Dom | Breslau, Polen

Dieses Schwarz-Weiß-Foto zeigt die Rückansicht des Breslauer Doms, oder auch Kathedrale St. Johannes der Täufer, welcher zwischen den Jahren 1244 und 1341 erbaut wurde. Heutzutage zählt er zu den wichtigsten Baudenkmälern der viertgrößten Stadt Polens. Die beiden erleuchteten Kirchtürme, welche über dem Schiff der Kathedrale wie zwei Nadeln thronen, sind mit knapp 98 Metern, nicht nur die höchsten Kirchtürme, sondern auch das Wahrzeichen der Stadt.