Blick auf Ribeira in Porto von Vila Nova de Gaia in Portugal.

Vila Nova de Gaia | Porto, Portugal

Wussten Sie, dass Portwein nicht aus Porto stammt? Er kommt aus Vila Nova de Gaia in Portugal, einer Stadt gegenüber von Porto am Douro. Interessanter ist jedoch, dass der Portwein nur gelagert und nicht produziert wird.

Basilika San Domenico in Siena, Italien – an einem Sommertag.

Basilika San Domenico | Siena, Italien

Die Basilika wurde im 13. Jahrhundert im gotischen Stil erbaut. Obwohl zahlreiche gotische Elemente dieses Gebäudes durch Brände, Militäraktionen (Besetzung im 16. Jahrhundert) und ein Erdbeben im 18. Jahrhundert zerstört wurden, sind die gotische Form und ihr Charakter erhalten geblieben – erhaben, statisch und monumental.

Foto des Nordtors von Kotor, fotografiert kurz bevor die Sonne aufgeht.

Das Nordtor von Kotor in der Morgenröte | Kotor, Montenegro

Als Denkmal an den Sieg Kotors über den Türkischen Admiral Hajrudin Babarosa im 16. Jahrhundert errichtet, ist es beeindruckend, dass das Nordtor sich immer noch in einem sehr guten Zustand befindet. Wie viele Bauten im Mittelalter, liegt neben dem Nordtor von Kotor ein Wassergraben mit türkisblauem Wasser. Ich habe diesen Punkt im Tal unter den Hügeln des Johannesbergs für meine Foto-Session ausgesucht, weil man von dort aus eine hervorragende Sicht auf die Festung von Kotor hat.

Blick auf das Bamberger Rathaus in Franken bei Nacht

Die beste Ansicht | Bamberg, Deutschland

Die Altstadt der Universitätsstadt Bamberg ist der größte erhaltene historische Stadtkern der Bundesrepublik, um den sich zahlreiche Sagen und Legenden ranken. Neben dem imposanten Bamberger Dom, dem berühmten Stadtteil „Klein Venedig“ und den zahlreichen kleinen Gässchen, die von mittelalterlichen Häuserfassaden gesäumt sind, ist das Alte Bamberger Rathaus eines meiner Lieblingsgebäude.

Dominsel in Breslau, Polen

Dominsel | Breslau, Polen

Die Breslauer Dominsel ist der älteste Teil der Stadt. Wer Sie besucht, wird Sie zwar meistens über eine Brücke betreten, dann aber schnell feststellen, dass es gar keine Insel mehr ist. Am Abend kehrt Ruhe ein. Die Touristen verschwinden, hin und wieder läuft noch ein Priester durch die dunklen Gassen.