Aussicht mit Sonnenuntergang | Lissabon, Portugal

Es gibt 16 offizielle Aussichtspunkte in Lissabon. Während wir durch alte Teile von Portugals Hauptstadt schlenderten, bemerkten wir ein besonderes Schild – „Miradouro“ und die zugewiesenen Titel oder Namen dieser Standorte. Abgesehen von diesen offiziellen Aussichtspunkten in Lissabon gibt es Dutzende von Cafés, Bars, Restaurants und sogar Straßen, von denen der Blick auf die Stadt einfach spektakulär ist.

Bergpanorama | Sofia, Bulgarien

Es gibt nur eine Sache, die besser ist, als ein Panoramafoto einer Hauptstadt mit Bergen im Hintergrund aufzunehmen. Was, glauben Sie, ist es? Es geht darum, ein Restaurant auf dem Dach dieses Gebäudes zu finden, dort ein Glas Wein zu genießen und den Himmel leuchten zu sehen. Sofia – Die bulgarische Hauptstadt scheint der perfekte Ort für solche Abende zu sein.

Skyline und Der Olympiaturm | München, Deutschland

Der Olympiaturm ist 291 Meter hoch und wurde 1968 eröffnet. Der Turm wurde als Teil des Olympiaparks für die Olympischen Sommerspiele 1972 gebaut. Seit der Eröffnung hat er bereits über 42 Millionen Besucher angezogen. Kein Wunder, dass die Aussicht von oben auf München derartig spektakulär ist.

Panorama von der Burg St. Georg | Lissabon, Portugal

Diese alte Burg, São Jorge, ist wahrscheinlich eine der ältesten historischen Sehenswürdigkeiten in Lissabon. Der Hügel, auf dem sich die Burg Sankt Georg befindet, wurde früher von einem keltischen Stamm, den Phöniziern, Griechen, Karthagern und den Römern bewohnt.

Sonnenuntergang auf der Ponte Dom Luís I | Porto, Portugal

Wussten Sie eigentlich, dass der Architekt, der mit dem Bau der Ponte Dom Luís I begann, Gustav Eiffel war? Der gleiche Architekt, der den Eiffelturm erbaut hat. Das Interessante ist jedoch, dass er diese Aufgabe eigentlich nicht beendet hat. Es war sein Lehrling, Theophile Seyrig, der den Bau vollendete.

Skyline bei Sonnenuntergang | Kopenhagen, Dänemark

Seit 2014 ist der zentrale Turm des Christiansborg-Palasts für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Eintritt ist frei und da die Sonne unterging, zögerten wir nicht, den Weg nach oben zu beschreiten. Die Aussicht war wirklich atemberaubend, wie wir von Anfang an gedacht hatten.
Ich liebe es, Städte aus der Vogelperspektive zu betrachten!