Der Nationale Kulturpalast (Kongresszentrum) in Sofia, Bulgarien.

Der Nationale Kulturpalast | Sofia, Bulgarien

Nach zwei Tagen in Sofia schauten wir wieder auf die Karte, um zu sehen, was wir noch besuchen konnten. Gleich am Ende des Vitosha Boulevards bemerkten wir einen gigantischen Raum, der wie ein Park aussah, mit nur einem großen Gebäude im Zentrum. Dieses Gebäude ist als Nationalpalast der Kultur in Sofia bekannt.

Krämerbrücke in Erfurt, Deutschland

Krämerbrücke | Erfurt, Deutschland

Der steinerne Teil der Krämerbrücke wurde 1325 erbaut, aber die dort befindlichen Häuser waren in den letzten 500 Jahren kontinuierlich bewohnt – länger als jede andere Brücke in Europa! Ohne die modernen Outfits der Passanten könnte man sich tatsächlich ein wenig so fühlen, als würde man noch in der traditionellen mittelalterlichen deutschen Stadt leben.

Ein schöner Blick auf die Helix-Brücke, Marina Bay Sands und das Art Science Museum.

Die Helix-Brücke | Singapur

Die Helix in Singapur ist eine Fußgängerbrücke, die sowohl das Marina Center als auch die Marina South verbindet. Im Jahr 2010 erbaut, war es endlich möglich, die gesamte Marina Bay zu Fuß zu erkunden. Die Spiralstücke der Brücke sind Symbole für Cytosin, Guanin, Adenin und Thymin – alles Elemente der DNA.

Papiermolensluis und der Kanal in Amsterdam, an einem sonnigen Tag in den Niederlanden.

Papiermolensluis und der Kanal | Amsterdam, Niederlande

Papiermolensluis ist eine Steinbrücke, die über einen der Kanäle führt. Sie ist wahrscheinlich eines der meistfotografierten Wahrzeichen, da die Anordnung der Häuser im Hintergrund und der Kanal im Vordergrund die „Atmosphäre“ und die Architektur von Amsterdam perfekt abbilden. In früheren Zeiten, am Eckhaus der Brouwergracht, hing dort ein Schild, auf dem „De Papiermolen“ stand – Papierhändler.

Windmühlen wie z. B. De Gekroonde Poelenburg in Zaanse Schans in den Niederlanden.

Windmühlen in Zaanse Schans | Niederlande

In der heutigen Moderne existieren in den Niederlanden nur noch 1.200 voll funktionsfähige Windmühlen. Einige befinden sich in der „Oud Holland“-Region, u.a. gehört die berühmt berüchtigte schöne Windmühle in Zaanse Schans dazu. Vor ein paar Jahrhunderten gab es in den Niederlanden über 10.000 Windmühlen, die dazu dienten, Wasser aus dem Tiefland zu pumpen, Mehl aus Getreide herzustellen und Öl aus Samen oder Schnittholz zu pressen.

Zaanse Schans, Dorf in den Niederlanden bei Sonnenaufgang.

Zaanse Schans bei Sonnenaufgang | Niederlande

Bei einem Besuch in Amsterdam mussten wir mindestens an einem Morgen früh aufstehen, um das unglaublich charmante Dorf Zaanse Schans besuchen zu können. Wenn Sie die Essenz der niederländischen Kultur sehen wollen, besuchen Sie Zaanse Schans – es liegt ganz in der Nähe von Amsterdam. Dort kann man einigen landesüblichen Bräuchen nachgehen.

The Shard an einem sonnigen Tag in London, England.

The Shard | London, England

„The Shard“ ist ein weiteres bekanntes Symbol aus London. Es besteht aus 11.000 Glasscheiben und schafft eine Glasfläche, die acht Fußballfeldern entspricht. Dieser gigantische Wolkenkratzer aus Glas scheint tagsüber in marineblauer Farbe, aber als die frühe Morgensonne darauf fiel, sah das wie reines Gold aus.

Uhrenturm (Sahat Kula) in Podgorica, Montenegro. Ein Gruß aus osmanischer Zeit.

Uhrenturm (Sahat Kula) | Podgorica, Montenegro

Auf Montenegrinisch heißt der Uhrenturm Sahat Kula. Er wurde im 17. Jahrhundert während der osmanischen Herrschaft noch als eines der ältesten Wahrzeichen von Montenegro erbaut und steht unter Denkmalschutz. Leider gelang es mir nicht, das Kreuz auf dem Ende des 19. Jahrhunderts errichteten Turm als Symbol für den „Übergang“ der Stadt von den Osmanen zu den christlichen Montenegrinern abzubilden.