Die Kathedrale der Auferstehung Christi in Podgorica, Montenegro, ein Zeichen moderner Architektur mit byzantinischen Elementen.

Die Kathedrale der Auferstehung Christi | Podgorica, Montenegro

Betrachtet man diese orthodoxe Kathedrale der Auferstehung Christi in Podgorica von außen, würde ich vermuten, dass sie mindestens ein Jahrhundert alt ist. Als ich jedoch von diesem Gebäude las und tatsächlich die Innenräume sah, änderte sich meine Wahrnehmung sofort. Die Kathedrale der Auferstehung Christi in Podgorica, ursprünglich Saborni Hram Hristovog Vaskrsenja i Crkva Svetog Spasa benannt, ist erst 2013 erbaut worden. Das äußere Design folgt dem Stil traditioneller byzantinischen Denkmäler

Das Innere der Kathedrale zur Auferstehung von Christus, mit modernen Fresken, Podgorica, Montenegro.

Das Innere der Kathedrale zur Auferstehung von Christus | Podgorica, Montenegro

Als ich diese Kathedrale betrat, erwartete ich goldene Gemälde, wie sie in alten orthodoxen Kirchen üblich sind. Ich lag allerdings mit meinen Erwartungen ziemlich daneben. Später erfuhr ich, dass der Bau dieser Kathedrale im Jahr 1993 begann und im Jahr 2013 abgeschlossen wurde. Verständlich, dass die jüngste Geschichte die Vorstellungskraft des Freskenmalers beeinflusst haben muss.