Gotisches Viertel | Barcelona

Gotisches Viertel in Barcelona mit Pont del Bisbe bei Nacht ohne Menschen
Der bezaubernde Pont del Bisbe im sanften Licht der Morgendämmerung, ein ruhiger Moment im Herzen des Gotischen Viertels von Barcelona.

Barcelonas Gotisches Viertel ist eine labyrinthische Schatztruhe voller Geschichte, Architektur und Kultur, die von der Römerzeit bis in die Neuzeit reicht. Die kopfsteingepflasterten Gassen und großen Plätze haben schon die Schritte von Künstlern wie Picasso bezeugt und ziehen auch heute noch Reisende aus aller Welt in ihren Bann. Meine Reise zurück in diesen magnetischen Bezirk nach neun Jahren war sowohl eine Reise in die Vergangenheit als auch eine Wiederentdeckung einer vergessenen Liebe. Bewaffnet mit meiner Nikon – ironischerweise zum letzten Mal als meine Hauptkamera – war ich bereit, das Viertel in seiner Stille einzufangen, in den ruhigen Momenten, bevor die Stadt erwachte.

Das Gotische Viertel: Eine Geschichte, die es wert ist, entdeckt zu werden

Im Herzen von Barcelonas Stadtteil Ciutat Vella gelegen, erstreckt sich das Gotische Viertel von La Rambla bis zur Via Laietana, mit der Mittelmeerküste auf der einen Seite und der Ronda de Sant Pere auf der anderen. Obwohl das Viertel Überreste der römischen Stadtmauern Barcelonas und mehrere mittelalterliche Wahrzeichen umfasst, geht ein Großteil seines heutigen Aussehens auf Restaurierungsarbeiten im späten 19. und frühen 20. Das zeigte sich besonders an architektonischen Wunderwerken wie der Pont del Bisbe, einer neugotischen Brücke, die in den 1920er Jahren nach Plänen des katalanischen Architekten Joan Rubió i Bellver errichtet wurde. Obwohl die Brücke ein modernes Bauwerk ist, verkörpert sie den Stil der Flamboyant-Gotik mit ihren Rippengewölben und dem steinernen Maßwerk.

Pont del Bisbe: Ein Foto ist mehr wert als tausend Schritte

Das Foto zeigt die Gasse, die zur Pont del Bisbe führt, eingefangen im goldenen Licht der Straßenlaternen in der Morgendämmerung, während der Himmel seine ersten Schattierungen annimmt. Die Brücke steht in einem ruhigen Moment und lädt zur Kontemplation ein. Das Foto entstand, als ich vor Sonnenaufgang aufwachte und durch die fast leeren Gassen des Gotischen Viertels schlenderte – etwas, das ich seit meinem ersten Besuch im Jahr 2014 unbedingt machen wollte.

Daria und ich waren 2014 zum ersten Mal in Barcelona und haben uns sofort in die Stadt verliebt. Wir haben sogar mit dem Gedanken gespielt, von Berlin nach Barcelona zu ziehen. Doch das Leben hatte andere Pläne für uns. Wir haben eine neue Liebe in Lissabon gefunden, wohin wir schließlich 2019 gezogen sind. Nach so vielen Jahren nach Barcelona zurückzukehren, war wie ein Wiedersehen mit einer alten Flamme. Da wir dieses Mal in einem Hotel neben der Kathedrale von Barcelona wohnten, hatten wir die perfekte Gelegenheit, das Gotische Viertel vollständig zu erkunden.

Nico Trinkhaus

Nico Trinkhaus

Nico Trinkhaus is the mind-blind photographer, using cameras to create visions and memories that otherwise would be lost to him.

More photos to discover:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nico Trinkhaus Portrait

Nico Trinkhaus
Photography

Blogger, looking for photos?

You may qualify for a free license