Archäologischer Park im Frühjahr | Paphos, Zypern

Die Überbleibsel des archäologischen Parks in Paphos (auch als Ketos Archäologischen Park bekannt) stammen aus dem 4. Jahrhundert vor Christus. Zu dieser Zeit errichtete der letzte König von Paphos Nicocles die „Nea Paphos“ – eine neue Stadt. Heute ist der Park ein UNESCO-Welterbe und gestaltete sich während unseres Aufenthalts als ein wahres Paradies für die Linse meiner Kamera.

Wir haben Zypern im März besucht – als sich uns die Möglichkeit dazu bot, da in Berlin nur sehr wenig die Sonne schien. Wir hätten uns nicht besseres Wetter in Zypern wünschen können, vor allem vor dem Hintergrund der fantastischen Bedingungen in Paphos es blühte nämlich dort überall. Für den Großteil des Jahres spiegelt der Park typischerweise das Bild einer Wüste wider. Während des Frühlings war der Boden mit Mohnblumen und Marsh Marigolds bedeckt und bildete einen perfekten Kontrast zu den sandfarbenen Steinen der antiken Ruinen im Archäologischen Park Ketos.

Lisandra Correia

Lisandra Correia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nico Trinkhaus
Photography

Blogger, looking for photos?

You may qualify for a free license