Budapest: Burg Buda | Ungarn

Budapest ist eine jener Städte in Europa, die wir am meisten vermissen. Und das liegt nicht nur an der Küche, sondern auch an all den visuell ansprechenden Monumenten. Obwohl wir zugeben müssen, dass es nicht immer ein Kinderspiel ist, sie zu fotografieren – ein gutes Beispiel ist dieses Foto vom Budapester Königsschloss. In der Tat hat Nico einige Jahre des Lernens gebraucht, um diese Aufnahme bearbeiten zu können.

Die Budaer Burg

Das Budaer Schloss, auch bekannt als Budapester Königsschloss, ist eines der ältesten Bauwerke in der ungarischen Hauptstadt. Sie wurde bereits im Jahre 1265 im gotischen Stil erbaut. Leider wurde die Burg durch die Kriege, die durch Ungarn stürmten, mehrmals zerstört. Die Türkenbelagerung im Jahre 1686 zerstörte das gotische Gebäude. Unter Verwendung der Ruinenreste wurde die Burg wieder aufgebaut, diesmal im Barockstil. Heutzutage ist ein großer Teil der Anlage in dieser kunstvollen Art gebaut. Und das trotz der zweiten Katastrophe, die das Schloss in Mitleidenschaft zog. Hier meine ich den II. Weltkrieg, in dem die deutsche Armee das Schloss als Zufluchtsort nutzte.

Auf diesem Foto sehen Sie eine besondere Skulptur, die den Matthiasbrunnen (Mátyás kútja) darstellt. Sie schmückt die Westwand des Schlosses und zeigt eine Jagdszene. Wenn Sie genauer hinschauen, sehen Sie an der Spitze der Gruppe den ungarischen König Matthias Corvinus, der über einem betenden toten Hirsch steht.

Lisandra Correia

Lisandra Correia

Next photos to discover:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nico Trinkhaus Portrait

Nico Trinkhaus
Photography

Blogger, looking for photos?

You may qualify for a free license