Kloster Batalha | Portugal

Das Kloster Batalha (oder Kloster Unserer Lieben Frau vom Sieg; port. Convento de Santa Maria da Vitória) ist ein Symbol des spätgotischen, extravaganten Baustils. Die Arbeiten an diesem Kloster begannen 1386 und wurden 1517 abgeschlossen. Dies bedeutet, dass die Bauarbeiten während der Regierungszeit von sieben Königen dauerten und von fünfzehn Architekten überwacht wurden.
 

Batalha

 
Das Kloster Batalha wurde zu Ehren der Jungfrau Maria als Dank für den Sieg der Schlacht gegen Kastilien bei Aljubarrota im Jahr 1385 erbaut. Da der Bau des Klosters mehr als 150 Jahre dauerte, trägt es die Stilrichtungen verschiedener Epochen. Ursprünglich wurde das Kloster in der “Rayonnant-Gotik” mit Stileinflüssen aus der Kathedrale von Canterbury entworfen. Spätere Phasen brachten Einflüsse aus anderen Baustilen mit sich: extravagante (Flammen-)Gotik und Renaissance. Das Kloster Batalha wurde beim großen portugiesischen Erdbeben von 1755 teilweise zerstört. Größere Schäden verursachten jedoch die Napoleonischen Kriege von 1810 und 1811. Der Wiederaufbau des Klosters dauerte mehr als ein Jahrhundert und wurde erst im 20. Jahrhundert abgeschlossen.
 
 
 
 
Da wir wussten, dass Batalha nur eine Autostunde von unserem Aufenthaltsort entfernt ist, konnten wir die Gelegenheit nicht verpassen, dieses Kloster zu sehen. Wir erreichten Batalha in den späten Nachmittagsstunden, als die Innenbesichtigung bereits zu Ende war. Ein Spaziergang durch das Kloster an einem Herbstnachmittag, als die Sonne den Himmel in alle Schattierungen von Lila färbte, war jedoch die Reise wert.
Lisandra Correia

Lisandra Correia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nico Trinkhaus
Photography

Blogger, looking for photos?

You may qualify for a free license