Die Ponte Vecchio | Florenz, Italien

Die Ponte Vecchio („Die alte Brücke“) ersetzte im Jahr 1345 die römische Steinbrücke von Florenz. Heute ist es fast unmöglich, Florenz einen Besuch abzustatten, ohne zu Fuß an der Brücke vorbeizulaufen und sich an den wunderbaren Schmuckgeschäften zu erfreuen, die sich seit Jahrhunderten auf der Ponte Vecchio befinden. Sie ist auch eine der interessantesten Brücken, die ich je gesehen habe, wegen ihrer Konstruktion und ihrer Geschichte.

Die alte römische Brücke von Florenz, die über dem Arno errichtet wurde, war äußerst instabil und wurde mehrmals durch Überschwemmungen zerstört. Durch die neue Bauweise von 1345 konnten die Bögen abgesenkt werden (was man auf dem Foto sehen kann). Dies ermöglichte es somit, weniger Säulen zu verwenden. Mit diesem Trick konnte das Wasser freier als je zuvor darunter fließen. Seit dem Wiederaufbau der Ponte Vecchio ist die Brücke niemals zerstört worden.

Die Brücke war ein Ort für Metzger, vor allem für diejenigen, die ihre Waren auf der Straße und in den Steinläden verkauften. Der Geruch des ranzigen Fleisches war so stark, dass die Stadtverwaltung den Verkauf von Fleisch auf der Ponte Vecchio verbot. Die Metzgereien wurden durch Geschäfte mit Schmuck ersetzt, welche sich bis heute dort gehalten haben.

Würden Sie mir Glauben schenken, dass das Prinzip, in Insolvenz gehen zu können, seinen Ursprung in der Ponte Vecchio in Florenz hat? Die Kaufleute im Mittelalter, die dort ihre Stände hatten und ihre Schulden nicht bezahlen konnten, ließen ihre Tische („Bank“) von den Stadtsoldaten zerbrechen (rotto). Solche Händler mit kaputten Tischen (Bankrotto) konnten daher ihre Waren nicht mehr auf der Brücke verkaufen.

Lisandra Correia

Lisandra Correia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nico Trinkhaus
Photography

Blogger, looking for photos?

You may qualify for a free license