Die Kathedrale von Florenz mit dem Dom von Brunelleschi | Florenz, Italien

Viele Jahrzehnte, nachdem der Dom von Florenz im 13. Jahrhundert errichtet worden war, wurde die Kathedrale von Florenz eröffnet. Erst einem Genie wie Filippo Brunelleschi gelang es herauszufinden, wie man eine solche Kuppel, welche die erste ihrer Art im 15. Jahrhundert war, bauen könnte. Heute dominiert sie die Skyline der Stadt. Man kann immer nur wieder neu darüber staunen, wie diese Struktur über die Jahrhunderte hinweg überlebt hat.

Die Kathedrale von Florenz oder in offizieller Bezeichnung „Cattedrale di Santa Maria del Fiore“ ist DIE Hauptattraktion in Florenz. Die Kathedrale gehört zusammen mit dem Baptisterium und in der Nähe befindlichen Campanile von Giotto zum UNESCO-Welterbe.

Der Bau der Kathedrale wurde 1294 vom Stadtrat genehmigt, als die frühere Basilika San Lorenzo di Firenze der wachsenden Bevölkerung von Florenz nicht Herr werden konnte. Der Entwurf ist vom gleichen Architekten des Palazzo Vecchio und der Basilika Santa CroceArnolfo di Cambio – gestaltet worden. Er sagte voraus, dass man in der Lage sein würde, eine achteckige Kuppel zu errichten – dieser Traum ging allerdings erst 1418 in Erfüllung, als Filippo Brunelleschi den Architekturwettbewerb für den Entwurf und den Bau der Kuppel gewann.

Heute sind wir es gewohnt, Domkuppeln in den meisten bekannten Städten zu sehen, aber im 15. Jahrhundert war es fast unvorstellbar, ein solches Gebäude zu errichten, ohne die Menschen zu gefährden, die im Inneren dort beten würden. Eine solche Größe schien fast unmöglich. Aber dem Genius von Brunelleschi gelang es, die größte Kuppel zu errichten, welche die Welt in jener Zeit gesehen hatte: Die Kuppel wurde mit einer doppelschaligen Abdeckung hergestellt, die von stabilen Säulen getragen wurde. Als Ergebnis dieses Verfahrens steht die Kuppel heute immer noch fest auf ihrem Firmament.

Lisandra Correia

Lisandra Correia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nico Trinkhaus
Photography

Blogger, looking for photos?

You may qualify for a free license