Der Weiße Turm: Lichterketten | Thessaloniki, Griechenland

Jedes Mal, bevor ich ein neues Land oder eine neue Stadt besuche, informiere ich mich über die Geschichte, die Kultur und die derzeitige ökonomische und politische Situation. Auch im Fall von Thessaloniki in Griechenland tat ich das, weil ich gut vorbereitet Fotos machen wollte.

 

Der Weiße Turm von Thessaloniki in vergangener Zeit

Was ich über dieses mazedonische Wahrzeichen gelernt habe ist, dass in der Antike genau an diesem Platz eine byzantinische Festung stand. Als die Osmanen im 15. Jahrhundert über die Stadt herrschten, wurde diese Festung als Gefängnis und als Platz für Massenhinrichtungen benutzt. Das erklärt auch, warum der Turm auch „Der rote Turm“ genannt wird.

 

Wie sich der Weiße Turm von Thessaloniki veränderte

Sobald die Griechen sich der osmanischen Herrschaft zu Beginn des 20. Jahrhunderts entledigt hatten, gaben sie ihm den Namen „Der Weiße Turm“, um sich symbolisch von seiner Vergangenheit abzusetzen. Dieses besondere Abendbild des Turms ist von der Leof. Nikis Straße aus aufgenommen worden.

Wenn Sie schon einmal in Thessaloniki in Griechenland waren, haben Sie sicherlich schon das Museum an der Uferpromenade besucht, dessen Sammlung im Inneren des Weißen Turms von Thessaloniki zu bestaunen ist. Wir hatten leider keine Zeit dazu, aber hoffentlich – nächstes Mal.

Daria Trinkhaus

Daria Trinkhaus

Daria Trinkhaus is a writer, who loves to discover the hidden stories behind each and every place she visits.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nico Trinkhaus
Photography

Blogger, looking for photos?

You may qualify for a free license