Griechenland

Dieses Bild zeigt ein Beispiel antiker Marmorbaukunst - den Tempel des Hephaistos in Athen.

Der Tempel des Hephaistos | Athen, Griechenland

Der Bau an diesem Marmorgebäude wurde 415 v. Chr. abgeschlossen. Architektonisch und archäologisch ist der Tempel des Hephaistos für Athen von immenser Bedeutung. Dieses Beispiel an antiker Marmorbaukunst hat auch Bauwerke in anderen Ländern beeinflusst. Unter ihnen sind: Vermont State House in den USA; Penshaw Monument in England; New Parliament House in Edinburgh.

Ein Foto aus Athen, Griechenland, das die beeindruckende Symmetrie des Atriums auf dem Zappeion zeigt.

Das Zappeion – Das Atrium | Athen, Griechenland

Dieses prächtige Gebäude befindet sich im Herzen der Hauptstadt Griechenlands, umgeben von den Nationalgärten von Athen. Das zentrale Atrium, das Sie auf dem Foto sehen, ist 984 qm groß. Es wurde auf zwei Ebenen errichtet – eine ionische Kolonnade auf der unteren und Säulen auf der oberen Ebene.

Dieses Foto ist eine Außenansicht des Zappeion in Athen, Griechenland.

Außenansicht auf das Zappeion | Athen, Griechenland

Dieses helle Außenbild vom bekanntesten Athener Gebäude habe ich an einem warmen, sonnigen Tag aufgenommen. Um ehrlich zu sein: Eigentlich mag ich mehr das Innenleben des Zappeion, besonders das Atrium, welches mich durch seine perfekte Geometrie immer wieder beeindruckt. Werfen Sie unbedingt während Ihres Besuches einen Blick darauf, allein wegen seiner Eleganz und seiner neoklassizistischen Architektur.

Die Panagia Chalkeon Kirche in Thessaloniki, Griechenland, bei Tag fotografiert.

Kirche von Panagia Chalkeon | Thessaloniki, Griechenland

Wir sind auf diese griechisch-orthodoxe Kirche dank einer App, die uns durch die Stadt führte, gestoßen und die uns auch bei anderen Sehenswürdigkeiten in Thessaloniki behilflich war. Die Kirche von Panagia Chalkeon befindet sich am Dikastirion-Platz, in der Nähe des Aristoteles-Boulevards. Im 11. Jahrhundert errichtet, ist die Architektur dieser Thessaloniki Kirche beispielhaft für den Mazedonischen Stil, der in dieser Region vorherrscht. Die Einheimischen nennen sie „Die rote Kirche“, da das gesamte Gebäude aus Ziegeln besteht.

Ein Foto am Abend des Weißen Turms von Thessaloniki und des Nationaltheaters von Nordgriechenland.

Der Weiße Turm und das Nationaltheater von Nordgriechenland | Thessaloniki, Griechenland

Manche Bilder entstehen auf magische Art und Weise – schnell und ohne jegliches Zögern. Beim Foto des Weißen Turms und des Nationaltheaters in Thessaloniki war das allerdings nicht der Fall. Ich lief also auf und ab, um das bestmöglichste Bild bei bestmöglicher Lichtstimmung zu fotografieren…. für einen Betrachter von außen sah das wahrscheinlich vollkommen idiotisch aus. Endlich, kurz vor Sonnenuntergang, gelang mir ein zufriedenstellendes Foto – welches die Stadt und den Weißen Turm von Thessaloniki in ein violettes Licht hüllte.

Ein nächtliches Bild des Weißen Turms von Thessaloniki und die Lichterketten entlang der Leof. Nikis Straße.

Der Weiße Turm: Lichterketten | Thessaloniki, Griechenland

In der Antike stand genau an diesem Platz eine byzantinische Festung. Als die Osmanen im 15. Jahrhundert über die Stadt herrschten, wurde diese Festung als Gefängnis und als Platz für Massenhinrichtungen benutzt. Das erklärt auch, warum der Turm auch „Der rote Turm“ genannt wird. Sobald die Griechen sich der osmanischen Herrschaft zu Beginn des 20. Jahrhunderts entledigt hatten, gaben sie ihm den Namen „Der Weiße Turm“, um sich symbolisch von seiner Vergangenheit abzusetzen.

Ein schönes Tagesbild des Panathinaiko-Stadions in Athen, welches vollständig aus Marmor erbaut wurde.

Das Panathinaiko-Stadion – ein Wunder aus Marmor | Athen, Griechenland

„Das Marmorstadion“ ist das einzige Stadion der Welt, das zur Gänze aus Marmor besteht. Die ersten modernen Olympischen Spiele und ihre Eröffnungs- und Schlusszeremonien fanden dort 1896 statt. Es ist auch der Ausgangspunkt des klassischen Athener Marathons, der jedes Jahr Anfang November stattfindet.

Panoramablick auf Athen in Griechenland, der wie eine antike griechische Stadt aussieht.

Eine antike Stadt aus Marmor in einer modernen Welt | Athen, Griechenland

Dieser atemberaubende Blick auf die Hauptstadt und die zugleich größte Stadt Griechenlands wird meiner Meinung nach jedes Herz berühren. Das spektakuläre Panorama von Athen bei Sonnenuntergang hat uns alle in den Bann gezogen. Dieses Foto ist vom Lykabettus Hügel aus aufgenommen worden, während ich auf den Untergang der Sonne wartete und ein Foto vom Parthenon-Tempel machte.

Ein romantischer Sonnenuntergang, mit der Kamera vom Lykabettus Hügel aus in Athen, Griechenland eingefangen.

Ein romantischer Sonnenuntergang, ein Blick vom Lykabettus Hügel aus | Athen, Griechenland

Mit seinen 277 Metern ist Lykabettus Hügel der höchste Berg in der Hauptstadt Griechenlands. Das ist auch der Grund dafür, warum man von dort aus alle berühmten Monumente Athens sehen kann – die Akropolis, den Tempel des Zeus, das Panathenaische Stadion. Wenn Sie den Lykabettus Hügel hinaufsteigen, erblicken Sie die kleine Kirche des Heiligen Georgs, die im 19. Jahrhundert erbaut wurde. Das Beste an Ihrem Aufstieg dorthin ist, dass Sie all diese faszinierenden Gebäude bestaunen können.

Ein wundervolles Bild der Kathedrale Mariä Verkündigung.

Die Kathedrale Mariä Verkündigung – mitten im Herzen der Stadt | Athen, Griechenland

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört die Kathedrale Mariä Verkündigung. Sie wird für Zeremonien von nationaler Bedeutung, aber auch für Hochzeiten und Beerdigungen von wohlhabenden Menschen verwendet. Der Bau an dieser Kirche nahm 20 Jahre in Anspruch, es mussten Marmorsteine aus 72 zerstörten Kirchen zusammengetragen werden, um die Mauern der Kathedrale bauen zu können. 1862 waren die Bauarbeiten abgeschlossen.

Malerischer Panoramablick auf den Stadtteil Monastiraki in Athen, aufgenommen am Abend.

Ein Abend auf dem Monastiraki Platz | Athen, Griechenland

Jedes Mal, wenn ich mir dieses farbenfrohe Bild vom Monastiraki Platz in Athen anschaue, wird mir noch einmal bewusst, wie einzigartig die Hauptstadt Griechenlands, vor allem in der Dämmerung, ist. Zudem sieht man auf dem Bild die Akropolis und andere wichtige Bauwerke. Das Bild zeigt deutlich: Es leben dort unzählige Menschen. Ein Grund dafür ist, dass dieses Gebiet ein wichtiges Einkaufsviertel ist.

Ein wunderschönes Foto, welches den belebten Monastiraki Platz in Athen bei Nacht zeigt.

Der Monastiraki Platz bei Nacht | Athen, Griechenland

Genau wie New York, ist Athen eine Stadt, die niemals schläft. Dieses farbenfrohe Foto – ich erinnere mich noch ganz genau, wie fasziniert ich von dieser antiken und doch so lebendigen Stadt war. Dort genießt man das Leben aus vollen Zügen, und das bei Tag und Nacht! Dieses Bild hält meine Erinnerungen an diese reizvolle Hauptstadt immer wach: ein Ort des Lebens, des Lachens und ein Ort, wo man fantastisch speisen kann.

Panoramablick an einem sonnigen Tag auf den Berg Lykabettus, der im Zentrum von Athen liegt.

Der Stadtberg Lykabettus | Athen, Griechenland

Dieses Foto habe ich von der berühmten Akropolis aus aufgenommen und Sie können all die für die griechische Hauptstadt so typischen Hügel entdecken, welche von hellen, farbenfrohen Gebäuden umgeben sind. Als beliebtes Touristenziel liegt der Stadtberg Lykabettus 277 Meter über dem Meeresspiegel im Zentrum von Athen. Der Aufstieg zur Bergspitze ist ein schöner Spaziergang und wenn Sie oben angekommen sind, ist Ihnen ein atemberaubender Panoramablick sicher.

Ein Panoramablick auf die Akropolis in Athen mit dem Parthenon-Tempel.

Die Akropolis – Panaromablick zusammen mit dem Parthenon Tempel | Athen, Griechenland

Die Akropolis von Athen liegt auf einem Hügel, der ca. 150 m über dem Meeresspiegel liegt. Dieser majestätische Hügel mit Resten des Parthenon-Tempels ist von fast jedem Punkt der Stadt aus sichtbar. Die Akropolis von Athen gehört seit 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Es ist gut zu wissen, dass dieses berühmte Bauwerk noch für zukünftige Generationen bewahrt werden wird – der Wiederaufbau, der 1975 begann, ist nun fast abgeschlossen.