Menorca Fotos - Reisen & Kunst

Son Bou Nachtansicht; Menorca; Balearen; Spanien

Son Bou | Menorca, Spanien

Die Balearen sind bekannt für kleine, charmante Städte und Fischerdörfer – wie Son Bou auf Menorca. Die meisten Menschen kennen diesen Ort bei Tageslicht, sind sich jedoch nicht bewusst, dass man nachts aus der Umgebung des Dorfes die Milchstraße sehen kann.

Balearische Inseln: Leuchtturm von Menorca Favàritx; Spanien

Der Leuchtturm von Favàritx | Menorca, Spanien

Der Leuchtturm von Favàritx ist einer der meistbesuchten Leuchttürme auf Menorca, vielleicht wegen dieses überirdischen Gefühls, das man hat, wenn man auf dem mondähnlichen Boden steht und die weiße Statue des Leuchtturms sieht, die geschaffen wurde, um Schiffe zu retten, die an der rauen Küste Menorcas Schiffbruch erlitten haben.

Panorama von Menorca in Spanien - Leuchtturm Favàritx während der Nacht

Favàritx-Leuchtturm | Menorca, Spanien

Der Leuchtturm von Favàritx ist der älteste Leuchtturm Menorcas. Bevor er 1922 errichtet wurde, erlitten viele Schiffe an der Nordostküste dieser Baleareninsel in Spanien Schiffbruch. Der Leuchtturm von Favàritx steht 47 Meter über dem Meeresspiegel. Der Leuchtturm selbst ist 28 m hoch, aber er ist auf den steil ins Meer abfallenden Klippen gebaut.

Erdschein – dieser reflektiert das Licht von der Erde auf den Mond. Von Spanien aus gesehen.

Erdschein | Menorca, Spanien

Erdschein oder Erdlicht nennt man Sonnenlicht, das von der Erde reflektiert und so auch auf von der Sonne unbeleuchtete Flächen des Mondes geworfen wird. Dieser Teil des Mondes beginnt dann auf einer Seite einen kleinen Moment lang zu leuchten. Dieses Naturspiel passiert nicht sehr oft, aber wenn es nach einem Sonnenuntergang geschieht, sollte man unbedingt ein Foto davon machen!

Leuchtstoffröhren-Lichtmalerei auf Menorca, Spanien.

Lichtmalerei-Aufnahmen | Menorca, Spanien

Diese Fotos sind keine Täuschung und wurden auf diesem Planeten geschossen, auch wenn Sie anderer Meinung sein mögen! Lichtmalerei-Aufnahmen sind für mich Neuland gewesen. Bevor ich die PhotoPills auf Menorca besucht hatte, hatte ich keinerlei Ahnung davon, wie so etwas funktioniert und wie viel Spaß es aber macht!

Sanisera und Sa Nitja auf Menorca, Spanien.

Sanisera und Sa Nitja | Menorca, Spanien

Am Abend erlebten wir einen atemberaubenden Sonnenuntergang, den wir alle sehr genossen haben. Die alten umliegenden Ruinen, das Boot auf dem ruhigen Wasser und die Ruinen des British Tower stehen alle perfekt zueinander am Horizont: eine bemerkenswerte Aussicht. Mit diesem Foto habe ich mehrere Sehenswürdigkeiten einfangen können, welche die Geschichte des Naturhafens Sa Nitja geprägt haben.

Menorca Cavalleria Küste, von den Klippen aus, Spanien.

Cavalleria Küste | Menorca, Spanien

Die Kalksteinfelsen von Menorca besitzen sowohl eine majestätische als auch friedliche Wirkung, als wir am Morgen Fotos zusammen mit den Leuten von PhotoPills machen wollten. Es fiel mir schwer, mir vorzustellen, dass die Küste von Cavalleria einst von Piraten und Römern heimgesucht worden ist.

Menorca Cap de Favàritx Parc Natural de S’Albufera des Grau, Spanien.

Cap de Favàritx | Menorca, Spanien

Was für ein Anblick – das Cap de Favàritx befindet sich auf der Nordostseite Menorcas im „Parc Natural de S’Albufera des Grau“. Dieser Teil der Küste ist sowohl für seine Sandstrände als auch für seine beeindruckenden Felsformationen berühmt. Der Leuchtturm auf diesem Bild ist im Hintergrund etwas schwer zu erkennen, aber er befindet sich 47 Meter über dem Meeresspiegel und sein Licht kann in einer Entfernung von 16 Seemeilen wahrgenommen werden.

Leuchtturm auf Cabo de Cavalleria, Menorca bei Sonnenuntergang, Spanien.

Leuchtturm auf Cabo de Cavalleria | Menorca, Spanien

Cabo de Cavalleria ist die nördliche Landzunge der Insel Menorca. In den Frühlingsmonaten kann man den Sonnenuntergang direkt hinter den Klippen und dem Leuchtturm beobachten, der sich fast am Rande der Küste und des Meeres befindet. Der Leuchtturm wurde auf der höchsten Steilküste des Cabo de Cavalleria erbaut und befindet sich insgesamt 94 Meter über dem Meeresspiegel.